:

erschienen: - ISBN: - Farbe:

nur das hörbuch gehört, eine spannende geschichte. angefangen mit einem schmutzigen hack im kino bis hin zum geld drucken im großen stil. eine handvoll jugendlicher setzen sich ein ziel und setzen es um, opfern ihre träume und wünsche und verlieren (fast) alles am ende.

etwas langatmig und pseudo-dramatisch erzählt, etwas mehr kürze und knappheit wäre besser gewesen. auch verwunderlich, dass ich nicht die wahre begebenheit gefunden habe, auf der das buch basiert – Teile der Geschichte von Frank Bourassa wurden benutzt, aber sonst?

:

erschienen: - ISBN: - Farbe:

choleriker, dialektiker, franke – man kann ihn reduzieren auf seinen „gewaltbereiten dialekthumor“, man muss aber trotzdem lachen. im vorliegenden fall geht es um schlechten kaffee, oder vielmehr einen tag, der mit schlechtem kaffee beginnt. es wird dann nicht besser.

:

erschienen: - ISBN: - Farbe:

Jens Sparschuh: Der Zimmerspringbrunnen

an einem abend komplett durchgelesen, wann ist das zum letzten mal passiert? aber großartig, wie hier wiedervereinigung, vertretertum und ehekrise auf kurzweilige art miteinander verwoben sind. es geht um einen, der seit der wende noch nicht angekommen ist im wiederveinigten deutschland, zuhause rumlungert und in einer tiefen ehekrise steckt. dann wird er zum vertreter für zimmerspringbrunnen, hat erfolg, aber seine ehe wird davon auch nicht wieder heil. zwischendurch immer wieder sinnfragen, seine vergangenheit kann er nicht vergessen, sie holt ihn ein, wenn auch nur in gedanken. das ende: unerwartet und traurig.

[xrr rating=6/7]