: )

Die Mischung aus Hirnforschung, Neuropsychologie, Kulturgeschichte und Alltagsbeobachtung macht das Buch interessant. Weil es keine unlesbare wissenschaftliche Studie, aber auch kein Ratgeber ist, sondern nur erzählt. Ganz nett, aber auch nicht spektakulär. Im Grunde auf die These reduzierbar: Wir leben entgegen unserer inneren biologischen Uhr und das ist nicht gut.

[xrr rating=5/7]