:

Als ich ein FDJler war (Hörbuch) ()

der brauseboy Nils Heinrich stammt aus sangerhausen, sachsen-anhalt und verarbeitet in diesem programm seine kindheit und jugend in der DDR. das ist lustig, vor allem weil die aufnahme von einem auftritt in sangerhausen stammt, heimspiel sozusagen. seine beobachtungen absurden alltags bringt er stimmig unter, da lacht der ehemalige zoni und der wessi schmunzelt.

allerdings hätte man bissigeren humor erwarten können, noch viel mehr selbstkritik und bitteren witz, so wirkt das ein bisschen weichgespült.

[xrr rating=7/10]

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , :

Sex – von Spass war nie die Rede (Hörbuch) ()

zwei CDs voll mit geschichten über allzu zwischenmenschliches. über verunglimpfte erste male, hohe ansprüche und die ganz großen gefühle. oft direkt, manchmal dreckig, aber immer hörenswert. von teilweise bekannten stimmen.

und interessant, wie unterschiedlich man sich dem thema annäherte. köstlich, wie heiko wernung günter grass beschuldigt, ihm seine annäherungsversuche ans andere geschlecht vergämt zu haben. wie nils heinrich ungewöhnliche orte sucht und in der küche landet, wie jess jochimsen sich eine nena baut, usw. usf.

kann man gut zwischendurch hören, tut nicht weh und kann auch verschenkt werden.