: ()

ISBN: Farbe:

1-2013-10-13 17.30.11

eigentlich eine geschichte der währung, der staatsschulden und allem drumherum, nicht ganz so geschichtslastig wie bei Graeber, aber viel tiefer und fundamentaler als das soeben besprochene. er fängt erst im mittelalter an, arbeitet sich an der kolonisationszeit ab und betrachtet dabei die geschichte und entwicklung von finanzprodukten, finanzinstrumenten, währunspolitik – sehr spannend, gut geschrieben und nicht langweilig.

nur hat er das buch schon 2008 veröffentlicht und die dimension der aktuellen krise fehlt komplett. schade eigentlich, da hatte ich mehr erwartet. warum die bundeszentrale das letztes jahr nochmal aufgelegt hat, ist mir schleierhaft.

es gab auch eine BBC-dokumentation zum buch, die teilweise auf youtube zu finden ist:

[xrr rating=6/7]