:

Antifragilität: Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen ()

Taleb hat seine Theorie vom Schwarzen Schwan viel weiter gedacht und hat alles nochmal aufgeschrieben. In simpler Sprache erklärt er komplexe Zusammenhänge und beweist einmal mehr, dass er unabhängig von Mainstream, Wissenschaft und Gesellschaft eigene Gedanken entwickelt.

Die Grundidee ist folgende: Baue ein System, das nicht nur robust gegenüber Erschütterungen und Schwarzen Schwänen (unerwartete plötzliche Ereignisse) ist, sondern, im Gegenteil, noch robuster wird bei Erschütterungen. Er nennt dies “Antifragilität” und findet diesen Ansatz in der Natur, im menschlichen Körper, in Gesellschaften. Und er findet etliche Beispiele, in denen wir uns fragil verhalten, bauen, leben. Das ist schlecht und er begründet dies ausführlich. Zum Beispiel sind die jüngsten Wirtschaftskrisen auf das fragile Finanzsystem zurück zu führen.

Lest dieses Buch, auch wenn ihr nicht immer mit dem Autor einer Meinung seid, so gibt es doch genügend Ansätze zum Querdenken, eben weil er nicht die üblichen Pfade des Denkens beschreitet.

[xrr rating=7/7]

:

Narren des Zufalls: Die verborgene Rolle des Glücks an den Finanzmärkten und im Rest des Lebens ()

IMG_20120804_171522

Der Vorgänger zu seinem 2008 erschienenen Buch Der schwarze Schwan. Viele Thesen und Ideen hatte er also schon Jahre vorher. Sein Hauptgedanke: Wir können den Zufall nicht steuern, tun aber permanent so, sowohl intuitiv als auch in der Wissenschaft. Und das ist schlecht, weil wir somit auf uns selbst hereinfallen. Zufall und Wahrscheinlichkeiten werden außerdem immer falsch eingeschätzt. Er ist Börsenhändler und plaudert munter über seine Erfahrungen, das klingt ganz anders als zum Beispiel das hier. Sein Tip: Mehr nachdenken und danach handeln, aber nicht glauben, dass wir den Zufall im Griff hätten.

[xrr rating=6/7]

:

Der schwarze Schwan: Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse (Hörbuch) ()

interessanter ansatz, ein wenig zu verkrampft die analogie mit dem schwan, aber wie sonst sollte man anschaulisch ereignisse erklären, die plötzlich und unerwartet eintreten, aus der rückschau aber total logisch erscheinen? viele beispiele, viele erklärungen, stellenweise ein bisschen zu langatmig, aber kein trockenes sachbuch. man sollte sich aber schon konzentrieren beim hören, es lohnt sich. hat auch nichts mit dem gleichnamigen film zu tun

[xrr rating=6/7]