Updates from February, 2018 Toggle Comment Threads | Keyboard Shortcuts

  • Carsten 23:32 on February 5, 2018 Permalink | Reply
    Tags: , ,   

    :

    QualityLand – (Hörbuch) 

    Die Känguru-Hörbücher sind toll und man kann sie immer wieder hören, irgendwann schreibe ich auch mal was dazu. Das vorliegende Hörbuch jedoch geht in eine ganz andere Richtung und hat erstmal nichts mit den Geschichten über das vorlaute Beuteltier zu tun. Kling hat eine Dystopie entworfen, eine düstere Zukunftsvison in nicht allzu ferner Zukunft. Und wie in allen Dystopien wird zum einen die Gesellschaft, die Technik und die Entwicklung dahin beschrieben und zum anderen gibt es einen Protagonisten, der das System durchschaut und mit seinen bescheidenen Mitteln anfängt, es zu bekämpfen. Siehe auch Brave New World, 1984, The Circle et al. Die vorliegende Vision denkt aktuelle technische und gesellschaftliche Entwicklungen nur weiter und fügt sie in ein System eines totalitären Staates. Es gibt Scoring, persönliche Assistenten, Lieferdrohnen und selbstfahrende Autos. Es werden Begrifflichkeiten wie KI, Hackern, Algorithmen und Kybernetik erklärt und anschaulich dargestellt. Es geht um einen Präsidentschaftswahlkampf zwischen einem Androiden und einem reaktionärem Arschloch. Um Vorhersagesysteme und automatisierter Kriegsführung. Es werden moralische Fragen aufgeworfen und diskutiert, die wir eigentlich jetzt diskutieren sollten, bevor wir uns der Maschinenherrschaft unterwerfen. Die Story bildet jedoch der Normalo Peter Arbeitsloser, benannt nach dem Beruf seines Vaters und dessen Kampf um die Rückgabe eines unwerwünschten Produktes. Subtextuell begegnen wir auch dem Känguru in Form eines ausrangierten Persönlichen Assistenten und allerlei mehr Figuren aus der Trilogie. Denn ganz ablassen von schlechtem Wortwitz und absurden Situationen kann der Autor bei allem Ernst des Themas eben nicht. Und das macht das ganze Buch so symphatisch, dass es eben keine düstere Zukunftsvison ist, sonder prall gefüllt mit Ironie-Layern, Anspielungen und Andeutungen, sowohl auf aktuelle Diskurse als auch das eigene Werk. Lest dieses Buch, hört Euch das Hörbuch an, nehmt es in den Kanon für Schulen auf. Und bewertet es mit 10/10 Sternen, sonst kommen unangenehme Nachfragen.

     
  • Carsten 10:22 on July 15, 2015 Permalink | Reply
    Tags: , Känguru, kleinkünstler, , ,   

    :

    Die Känguru-Chroniken (Hörbuch) 

    Bild: reimkultur-mv.de

    Bild: reimkultur-mv.de

    erster teil der trilogie, wie alles begann, noch fragmentarisch und unzusammenhängend, jedoch großartig und auf jeden fall empfehlenswert.

     
  • Carsten 23:30 on January 15, 2014 Permalink | Reply
    Tags: , , , ,   

    :

    Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen (Hörbuch) 

    den kannte ich noch gar nicht, oder ich hatten ihn bis jetzt nicht auf dem schirm. bin aber jetzt überzeugt, erinnert an die Großen der Berliner Lesebühnen-Szene, mit viel Witz trägt er allerlei reflektiertes vor und ist zudem noch politisch, hat man ja nicht oft in dieser mischung. mag ich. kann man auch mehrmals anhören.

     
  • Carsten 11:54 on November 22, 2011 Permalink | Reply
    Tags: , ,   

    , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , :

    Sex – von Spass war nie die Rede (Hörbuch) 

    zwei CDs voll mit geschichten über allzu zwischenmenschliches. über verunglimpfte erste male, hohe ansprüche und die ganz großen gefühle. oft direkt, manchmal dreckig, aber immer hörenswert. von teilweise bekannten stimmen.

    und interessant, wie unterschiedlich man sich dem thema annäherte. köstlich, wie heiko wernung günter grass beschuldigt, ihm seine annäherungsversuche ans andere geschlecht vergämt zu haben. wie nils heinrich ungewöhnliche orte sucht und in der küche landet, wie jess jochimsen sich eine nena baut, usw. usf.

    kann man gut zwischendurch hören, tut nicht weh und kann auch verschenkt werden.

     
    • claudius 18:14 on November 22, 2011 Permalink | Reply

      na dann bin ich mal gespannt.

    • claudius 18:14 on November 22, 2011 Permalink | Reply

      ahhhh. aber eigentlich wolllte ich den hier. der passt besser zu mir

      • carsten 21:23 on November 22, 2011 Permalink | Reply

        warst du beim frisör?

c
Compose new post
j
Next post/Next comment
k
Previous post/Previous comment
r
Reply
e
Edit
o
Show/Hide comments
t
Go to top
l
Go to login
h
Show/Hide help
shift + esc
Cancel