:

Das perfekte Ende ()

Eine Dreieckskiste an einem wilden Wochenende in Berlin. Mit sämtlichen Berlin-Klischees und viel Getränk. Kennt man ja. Mit Band, Zugfahrt aus der Provinz (hier: Kiel) und wichtigen Sätzen in kursiv:

“Und in diesem Moment spürte sie die Stadt.”

Am Ende gibt es kein happy, nur Fragen. Schön geschrieben, kann man lesen, nur das infaltionär verwendete “nicht wirklich” stört ein bisschen.

[xrr rating=7/10]