ist zwar ein alter Blog, aber zur „Frechheit“ wäre anzumerken, dass man eine journalistische Quelle nur erwähnt, wenn man sie auch benutzt hat. Und James Surowiecki hat ja offensichtlich nichts erforscht, er hat nur die existierenden Studien & psychologischen Theorien journalistisch zusammengefasst. Es gäbe zu einem konkreten Wissenschaftsbericht also gar keinen Grund, sein Sachbuch (nicht Fachbuch) zu erwähnen.